Farmers Voice - nachhaltig von der Bohne bis zur Tüte

Mit Farmers Voice konnten wir einen lang gehegten Wunsch in die Tat umsetzen: Spezialitätenkaffee anzubieten, der nicht nur schonend geröstet wurde und so sein volles Geschmackspotenzial zur Geltung bringen kann. Sondern zudem sicher zu stellen, dass der Rohkaffee unter nachhaltigen Bedingungen und zusätzlich auch nach außen sichtbar Demeter-zertifiziert angebaut wurde. Endlich haben wir für uns passende Kaffeebauern gefunden, mit denen wir nun unsere Idee ausleben können. Nicht falsch verstehen, gerade im Specialty Coffee – Bereich gibt es viele Kaffeebauern, die umweltschonend wirtschaften und so ihre hervorragende Qualität erzielen. Leider sind jedoch die wenigsten von ihnen biologisch- oder Demeter-zertifiziert. Diejenigen, die zertifiziert sind, bieten wiederum leider oft nicht die Qualität und Aromenspektren, die wir uns für unseren Rohkaffee wünschen.

 

Geschmack bewahren, Plastik loswerden - der lange Weg zur nachhaltigen Verpackung

 

In Farmers Voice läuft nun also beides zusammen und wir sind sehr glücklich darüber. Für ein komplett ganzheitliches Produkt, war uns wichtig auch die Verpackung so nachhaltig wie irgend möglich zu gestalten. Und ja, auch das haben wir geschafft. Es gab dabei einiges zu beachten. Kaffee muss luftdicht verpackt werden, um das Aroma zu erhalten. Bei der Materialwahl der Verpackung muss zudem darauf geachtet werden, dass sich keine Fremdgerüche auf den Kaffee übertragen können, da Kaffee dafür anfällig ist. Um unseren Wunsch nach Nachhaltigkeit zu realisieren, sollte die Kaffeeverpackung recyclingfähig sein. Eine Verpackung aus herkömmlichem Kunststoff war daher natürlich ausgeschlossen. Wir haben uns schlau gemacht und beim Plastikatlas der Heinrich Böll Stiftung erfahren, dass entgegen des Wunsches Recyclingweltmeister zu sein, in Deutschland gerade mal rund 15 Prozent des angefallenen Kunststoffmülls wiederverwertet werden (von 5,2 Mio. Tonnen entstandenem Müll wurden 2017 810 000 Tonnen recycled). Ein sehr interessantes Dossier dazu findest du hier.

 

Laut PlasticsEurope – dem Verband der Kunststofferzeuger in Deutschland - wurden 2017 weltweit 348 Tonnen konventionelle Kunststoffe hergestellt. Der Marktanteil der biobasierten und biologisch abbaubaren Kunststoffe liegt nach Schätzungen bei ca. 2,3 Mio. Tonnen. Deutlich zu wenig finden wir, selbst wenn der Anteil langsam größer wird. Für uns kam demnach nur eine Kaffeeverpackung in Frage, die biologisch abbaubar ist. Wir haben sehr viel recherchiert und getestet. Am Ende haben wir uns für eine aluminiumfreie Papiertüte entschieden.

 

Eingepackt in Milchsäure und Maisstärke 

 

Sie ist mit einer dünnen Schicht PLA beschichtet. PLA ist die offizielle Abkürzung für Polylactide, das sind Polymere aus Milchsäuren. Aus diesem Grund zählt PLA zur Kategorie der Bio-Kunststoffe. Auf der Verpackungsrückseite befindet sich ein PLA-Aromaventil. Diese Ventile finden sich bei hochwertigen Kaffees oft und bei Specialty Coffees immer, denn sie sind für die Aromaerhaltung sehr wichtig. Die Ventile lassen das beim Rösten entstandene CO2 raus, aber keinen Sauerstoff rein. PLA besteht aus vielen chemisch aneinander gebundenen Milchsäuremolekülen, sowie Maisstärke. Es handelt sich demnach um nachwachsende und natürliche Rohstoffe. Es ist von Vorteil, dass das Material PLA unter Wärmezufuhr verformbar, aufgrund der Molekülstruktur aber auch biologisch abbaubar ist. Diese Abbaufähigkeit wurde geprüft und zertifiziert.

 

Geprüfte Kompostierfähigkeit

 

Dazu müssen sich Bio-Kunststoffe einer sogenannten Technikums – Maßstab – Prüfung unterziehen, um unter festgelegten Bedingungen die Kompostierbarkeit und den entsprechenden Zersetzungsgrad festzustellen. Die Einstufung der Testergebnisse wird weltweit mit sogenannten DIN ISO - Zertifizierungsnummern klassifiziert. Der Ablauf des Tests ist streng vorgegeben und fortwährend kontrolliert. Kompostbehälter werden mit Bioabfall (Gemüse-, Obst- und Gartenabfälle), der Kaffeetüte und 10 % Strukturmaterialien befüllt, um natürliche Gegebenheiten herzustellen. Über 12 Wochen hinweg wird der Zersetzungsverlauf der Tüte beobachtet. Die ersten vier Wochen kann man bereits eine Veränderung der Tüte in Form, Größe und Farbe erkennen. Die Kaffeeverpackung wird zunehmend kleiner und fängt an sich zu zersetzen. Schon nach acht Wochen sieht man von der Verpackung nichts mehr bis auf das Aromaventil. Nach Beenden des Tests wird der Inhalt der Kompostbehälter gesiebt, sortiert und weiter analysiert. Bei der Analyse können keine Verpackungsteile bis auf Reste des Aromaventils festgestellt werden. Daraus resultierend kann man festhalten, dass die PLA Verpackung in einem Zeitraum von zwölf Wochen zu 90 % kompostierbar ist. Lediglich das dickere PLA-Ventil benötigt einen längeren Zersetzungszeitraum.

 

Ab auf den Gartenkompost 

 

Unsere Kaffeeverpackung eignet sich also bestens für die aerobe Kompostierung im Garten. Die Entsorgung der Tüte über die Biotonne wird vom Bundesumweltamt momentan noch nicht empfohlen. Die meisten Entsorgungseinrichtungen haben für biologisch abbaubare Verpackungen noch keine geeigneten Kompostierverfahren. Deshalb stellt auch das Verwenden von biologisch abbaubaren Bioplastiktüten immer wieder ein Problem dar. Obwohl sie abbaubar sind, dauert der Prozess noch zu lange, um in die Abläufe der Stadtwerke integriert zu werden. Aber selbst wenn man über keinen Gartenkompost verfügt, leistet man mit der kompostierbaren Türe einen positiven Beitrag zum Umweltschutz. Denn auch wenn die Verpackung am Ende verbrannt wird entstehen durch die natürlichen Stoffe immerhin keine chemischen Verbrennungsrückstände.

 

Farmers Voice setzt deshalb auf biologisch abbaubare Materialien. Sie sind schonender in der Herstellung und in der Entsorgung und leisten so einen Beitrag zum aktiven Umweltschutz. Konventionelle Kunststoffmaterialien stellen für uns keine geeignete Alternative dar.

Für alle die einen Hauskompost haben, schlagt ihr mit Farmers Voice drei Fliegen mit einer Klappe: ihr trinkt leckeren Kaffee, könnt mir dem Kaffeesatz düngen und die Kaffeetüte auf dem Hauskompost zu neuer nährstoffreicher Erde werden lassen.

Passende Artikel

Farmers Voice, Kaffee, DEMETER
Farmers Voice - Kaffee - DEMETER
Milchschokoladiger, nussiger Geschmack mit Noten von Vanille.
14,90 € *
Farmers Voice, Espresso, Biologisch
Farmers Voice - Espresso - Biologisch
Kräftiger, würziger Geschmack mit Noten von dunkler Schokolade.
14,90 € *